Fotografenleben, Gedanken

2014 – Rückblick und Ausschau

Nun sitze ich hier auf dem Sofa, die ausgiebige Silvesterparty noch in den Knochen und die Gedanken lassen das vergangene Jahr revue passieren. Ein Jahr mit vielen Höhen und auch Tiefen, insgesamt wieder einmal sehr lehrreich und ich möchte die Erfahrungen und das Erlebte nicht missen – auf keinen Fall! Soviel steht fest. Was durfte ich für tolle Menschen kennenlernen, mit Ihnen lachen, weinen, Zeit verbringen um über Herausforderungen, Erfahrungen und Erlebtes zu sprechen. Und dann sitze ich hier und ziehe ein Resumée, das da lautet: „Was für ein 2014 – 2015, fordere mich nur heraus – ich freue mich auf Dich!“

Januar

Masterclass-3949

Ich trete Ende Januar die lang erwartete Reise nach Hamburg, genauer gesagt nach Buchholz in der Nordheide, an um die Masterclass bei Steffen Böttcher zu besuchen. Es geht weniger um die Fotografie an sich auf der technischen Ebene, sondern vielmehr um Themen wie Wahrnehmung, Kommunikation, etc. Ein Ausflug, der mich ein Jahr später noch sehr stark beeinflusst und mich immer wieder zum Nachdenken zwingt. Unglaublich…

Februar

Johannes-Meger-Fc-Barcelona-4845Wie schon vor einem Jahr geschrieben sind wir im letzten Jahr wieder öfters gereist und als erstes stand Barcelona auf der Liste. Natürlich Barcelona, was sonst. Die Stadt aller Städte 🙂 Dieses Mal mit ein paar Tagen mehr Zeit als bei den vorherigen Besuchen und der tollen Erfahrung, welches Gesicht die Stadt zeigt, wenn man sich abseits des ganzen Trubels bewegt. Wer mich kennt, der weiß jedoch, wenn Messi & Co spielen bin ich gerne mittendrin 🙂

März

Johannes-Meger-bronica-zenza-234

Endlich mehr analog fotografieren. Auf die Salven, die mit den digitalen Kameras verschossen werden verzichten und sich auf  das Wesentliche konzentrieren. Und auch wenn ich mich kurze Zeit später von ihr getrennt habe, hat sie in mir die Liebe zum analogen Mittelformat definitiv geweckt. Danke Bronica!

April

Nehrig-Braun-Sozien-Team-6

So langsam scheint es sich herumgesprochen zu haben, dass sich mit ordentlichen Bildern auch etwas anfangen lässt 🙂 Wir fotografieren in regelmäßigen Abständen Business-Portraits, Firmendokumentationen in Freiburg und Umgebung. Von Einzelpersonen bis hin zu Gruppenportraits. Und neben harter Arbeit für Fotograf und Models macht`s auch noch Spaß 🙂

Mai

Johannes-Meger-Toskana-

Entspannen ist angesagt. Mit der Besten aller Frauen geht´s für zwei erholsame Wochen in die Toskana. Und was soll ich sagen… ich hatte ja hier und hier schon berichtet. Toskana – ich habe Dich all die Jahre unterschätzt!

Juni

Johannes-Meger-Ihringen-Olive-370

Zurück aus dem Urlaub und entgegen jeglicher Entrüstung der deutschen Bevölkerung über das ach-so-schlechte-Wetter bei uns in unseren Landen kann sich der „Ihringer“ nicht beschweren. Ich fand das Wetter dieses Jahr wie immer Klasse. Jeden Tag anders und mit viel Sonne!

Juli

Johannes-Meger-Anna-Straßburg-14

Und wo wir gerade beim Wetter sind. Der heißeste Tag des Jahres? Für mich eindeutig der 19. Juli. Bei gefühlten 40 Grad war ich mit der lieben Anna in Straßburg für ein paar analoge Bilder unterwegs. Alter Schwede – war ich schon nach 10 Minuten platt – nicht so die Anna. Ganz nach dem Motto: „Liebe das Leben, egal wie es Dich herausfordert.“

August

Johannes-Meger-Ulf-Freiburg-197

Die Hochzeitssaison nimmt gerade so richtig Fahrt auf, da tut so ein Fotowalk in Freiburg zur Abwechslung sehr gut. Vor Allem, wenn er mit Ulf von FlowID stattfindet. Junge, was hat der Typ Kreativität in sich. Was haben wir gelacht… sollte nicht unser letztes Treffen bleiben.

September

Johannes-Meger-Odeceixe-271

Es geht auf die nass-feuchte Jahreszeit zu. Grund genug nochmals in wärmere Gefilde zu flüchten. Dieses Mal steht Portugal auf dem Programm. Ein Roadtrip vom Norden in den Süden mit Stops in Porto, Mira, Odeceixe und Lissabon. Das Highlight der Tour fand in Lissabon statt unter Ausschluß der Öffentlichkeit, da es leider von unserer Verlobung keine brauchbaren Bilder gibt (dunkel, Regen, nass und Pipi in den Augen 🙂 Mein persönlicher fotografischer Favorit war neben dem melancholischen Lissabon definitv Odeceixe. Traumhaftes kleines Örtchen direkt am Meer mit sehr herzlichen Menschen.

Oktober

Johannes-Meger-vogesen-287

Das letzte warme Wochenende des Jahres nochmals ausgenutzt und mit meinem „Vespabuddy“ nochmals die Vogesen unsicher gemacht. 2 Typen, 2 Tage, 2 Vespas, 2…. wird auf jeden Fall wiederholt. Was ein cooles Wochenende.

November

workshop

Ende des Jahres ist es soweit. Ich gebe meinen ersten Workshop zum Thema Fotografie! Auch wenn die eigentliche Veranstaltung erst Anfang Dezember stattfand, wurde im November bei uns bei Akkupunktuhr bereits ein Großteil der Zeit für die Vorbereitungen der Freiko investiert. Und es hat sich gelohnt. Das Thema Workshops habe ich ja seit langem im Hinterkopf, es aber stets wieder verdrängt. Ich bekomme ja öfter Anfragen, ob ich zu verschiedenen Themen nicht mal etwas anbieten will. Nur hatte ich bisher nicht ernsthaft die Zeit mir intensiver Gedanken dazu zu machen und finde auch, dass das Ganze inzwischen etwas abgegriffen ist, da Jeder, der einigermaßen Etwas von seiner Kamera versteht meint, er müsse Workshops geben. Aber was soll ich sagen. Das Ganze kam sehr gut an und zwingt mich gerade dazu, mir die kommenden Monate etwas mehr Gedanken zu machen. Hier geht´s zu den Bildern der FreiKo und hier zu den entstandenen Bildern der Teilnehmer des Workshops.

Dezember

Hochzeit-Christiane-Lukas-web-157

Letzter Monat, letzter Arbeitstag und vier Tage bis Weihnachten. Das, was jetzt kommt, konnte Niemand ahnen. Richtig, ich hatte das große Glück, dass Lukas und Christiane diese Bilder von einer Hochzeit im August zufällig bei Facebook gesehen haben und so durfte ich am 20. Dezember deren Hochzeit in St. Ullrich fotografieren. Was für ein toller Jahresabschluß!

Ausschau

Viel ist wieder mal passiert in 2014 und vor Allem ging es viel zu schnell vorbei. Im Nachinein wird mir klar, dass ich Einiges davon noch gar nicht richtig verarbeiten konnte, so schnell verflog die Zeit. Es könnte also gut sein, dass hier demnächst noch ein paar Rückblicke, Gedanken, etc. gepostet werden. Und sonst? Im Moment sieht es für den Januar eher „ruhig“ aus 🙂 Im Februar geht es dann für ein paar Tage nach Teneriffa auf einen langersehnten Workshop mit den zwei bewundernswerten Fotografen Jan Scholz und Ryan Miurhead. Ich bin gespannt, wie 2015 mich herausfordert.